Wählen Sie Ihr Land aus/location
Australia
Österreich
België
Canada
Canada - Français
中国
Česká republika
Denmark
Deutschland
France
HongKong
Iceland
Italia
日本
Korea
Latvija
Lietuva
Lëtzebuerg
Malta
المملكة العربية السعودية (Arabic)
Nederland
New Zealand
Norge
Polska
Portugal
Russia
Saudi Arabia
Southeast Asia
España
Suisse
Suomi
Sverige
台灣
Ukraine
United Kingdom
United States

Funktionen aktivieren und deaktivieren

Aktivieren oder deaktivieren Sie Funktionen wie die virtuelle Wand, WLAN Einstellungen, benutzerdefinierte Startanimationen und automatische System-Updates.
  1. Öffnen Sie in dem Ordner, in dem Sie den Inhalt des Batch Konfiguration Vorlagenpakets extrahiert haben, den xml Ordner. Siehe Das Batch Konfiguration Vorlagenpaket herunterladen.
  2. Öffnen Sie innerhalb des Ordners die cc_config.xml Datei mit einem Textbearbeitungsprogramm.
  3. Geben Sie den entsprechenden Text und Wert jeder Funktion ein, um eine Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren. Aktualisieren Sie den x-Wert in jeder Einstellung auf 1 (aktiviert) oder 0 (deaktiviert).

    Zum Beispiel, <enableUSBdebug>1</enableUSBdebug>.

    Unter Verfügbare Funktionen finden Sie eine vollständige Liste der Funktionen, die für das Headset konfiguriert werden können.

  4. Speichern Sie die Datei.
Wichtig:
  • Siehe Versionsanforderungen für Funktionen, um die Systemversionsanforderungen für jede Funktion zu überprüfen.
  • Um VIVE mit einem bestimmten WLAN Netzwerk zu verbinden, muss der Wert <hasWIFISettings> auf 1 gesetzt werden. Siehe Konfiguration der WLAN Einstellungsdatei.
  • Wenn der <hasAnimationZip> Wert auf 1 gesetzt ist, müssen Sie Ihre benutzerdefinierte Startanimation für das Paket vorbereiten. Siehe Die benutzerdefinierte Startanimation vorbereiten.
  • Wenn Sie zusätzlich zum aktuellen Headset-Tracking, das vom Headset verwendet wird, eine alternative Lösung verwenden, setzen Sie den Wert <DisableLostTracking> auf 1.
  • Für <SetPlayareaSize> können Sie 2x2, 3x3 oder 4x4 eingeben. Die Abmessungen sind in Meter angegeben.

Verfügbare Funktionen

Dies sind die Funktionen, die für das Headset konfiguriert werden können.
Funktionsname Text einstellen
USB Debug

Aktivieren oder deaktivieren Sie das USB-Debugging für das Headset.

<enableUSBdebug>x</enableUSBdebug>

Virtuelle Wand

Die virtuelle Wand für den Spielbereich ein- oder ausblenden.

<enableVirtualWall>x</enableVirtualWall>

WLAN Einstellungen

Richten Sie WLAN ein, um das Headset mit einem bestimmten WLAN Netzwerk zu verbinden. Siehe Konfiguration der WLAN Einstellungsdatei.

<hasWIFISettings>x</hasWIFISettings>

Benutzeroberfläche koppeln

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Rezentrierungsfunktion für den Controller.

<disablePairingUI>x</disablePairingUI>

3 DoF Controller Update

Aktivieren oder deaktivieren Sie automatische Updates für den 3DoF Controller.

<ThreeDoFController_update_enabled>x</ThreeDoFController_update_enabled>

Chirp Controller Update (Für 6 DoF Controller)

Aktivieren oder deaktivieren Sie automatische Updates für den Chirp Controller.

<ChirpController_update_enabled>x</ChirpController_update_enabled>

Systemaktualisierung

Aktivieren oder deaktivieren Sie automatische Systemaktualisierungen für das Headset.

<System_update_enabled>x</System_update_enabled>

VIVE Home (Launcher) Update

Aktivieren oder deaktivieren Sie Updates für VIVE Home und VIVEPORT.

<Launcher_update_enabled>x</Launcher_update_enabled>

Batch Konfigurationspersistenz

Siehe Einstellungen der Batch Konfigurationspersistenz konfigurieren für weitere Einzelheiten.

<cotaPersistence>x</cotaPersistence>

Startanimation

Fügen Sie eine benutzerdefinierte Startanimation für das Headset hinzu. Siehe Die benutzerdefinierte Startanimation vorbereiten.

<hasAnimationZip>x</hasAnimationZip>

Keine Warnungen zu verlorener Verfolgung anzeigen

Warnmeldungen zur verlorenen Verfolgung anzeigen oder verbergen.

<DisableLostTracking>x</DisableLostTracking>

WLAN und Übertragungsoptionen im Startmenü

Zeigen Sie die WLAN Einstellungen und Übertragungsoptionen im Startmenü an.

<ShowWIFICastOption>x</ShowWIFICastOption>

Entwickleroptionen anzeigen

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Entwickleroptionen.

<EnableDevelopOption>x</EnableDevelopOption>

Größe des Spielbereichs

Legen Sie die Größe des Spielbereichs fest.

<SetPlayareaSize>2x2</SetPlayareaSize>

Wichtig: Siehe Versionsanforderungen für Funktionen, um die Systemversionsanforderungen für jede Funktion zu überprüfen.

Konfiguration der WLAN Einstellungsdatei

Bearbeiten Sie die WLAN Konfigurationsdatei, damit Sie das Gerät mit einem bestimmten WLAN Netzwerk verbinden können.
  1. Öffnen Sie in dem Ordner, in dem Sie den Inhalt des Batch Konfiguration Vorlagenpakets extrahiert haben, den xml Ordner. Siehe Das Batch Konfiguration Vorlagenpaket herunterladen.
  2. Öffnen Sie innerhalb des Ordners die wifi_config.xml Datei mit einem Textbearbeitungsprogramm.
  3. Aktualisieren Sie die Tag-Werte entsprechend Ihren WLAN Netzwerkeinstellungen.
    Wichtig: Jedes Tag muss einen Wert haben. Überprüfen Sie die Hinweise zu jedem Tag, um die Werte zu sehen, die Sie eingeben können.
    Hinweis: Wenn eine Domain nicht benötigt wird, empfiehlt es sich, den <domain> Tag zu löschen.
  4. Speichern Sie die Datei.

Einstellungen der Batch Konfigurationspersistenz konfigurieren

Verwenden Sie die Funktion Batch Konfigurationspersistenz, um das Batch Konfigurationspaket nach der Installation des Pakets auf dem Headset zu speichern. Wenn Sie die Standardwerte wiederherstellen und sich kein Batch Konfigurationspaket auf der Speicherkarte befindet, führt das Headset automatisch das gespeicherte Batch Konfigurationspaket aus.

Die benutzerdefinierte Startanimation vorbereiten

Sie können Ihre unternehmensspezifische Startanimation hinzufügen.
  1. Öffnen Sie in dem Ordner, in dem Sie den Inhalt des Batch Konfiguration Vorlagenpakets extrahiert haben, den files Ordner. Siehe Das Batch Konfiguration Vorlagenpaket herunterladen.
  2. Entpacken Sie innerhalb des Ordners den Inhalt der Datei bootanimation.zip auf Ihren Computer. Sie werden einen part0 Ordner und eine desc.txt Datei sehen.
  3. Kopieren Sie die Bilder Ihrer Animationssequenz in den part0 Ordner.
    Hinweis:
    • Sie müssen 3D Vorverzerrungsbilder im PNG-Format verwenden.
    • Die empfohlene Bildgröße beträgt 2880x1600 Pixel.
    • Benennen Sie die Bilder nacheinander. Zum Beispiel, boot_0001.png, boot_0002.png, usw.
    • Sie können in diesem Ordner auch eine Audiodatei im WAV-Format ablegen, die zu Ihrer Animation passt.
  4. Öffnen Sie die desc.txt Datei mit einer Texteditor App. Die desc.txt Datei definiert, wie die Bilder im part0 Ordner angezeigt werden.
  5. Aktualisieren Sie den Code entsprechend Ihren Wünschen.
    2880 1600 24
    p 1 0 part0
    • 2880 Die Breite der in der Animation verwendeten Bilder in Pixel.
    • 1600 Die Höhe der in der Animation verwendeten Bilder in Pixel.
    • 24 Wiedergabebildrate der Animation. Die empfohlene Bildrate ist 24.
    • p Befehl zum Anhalten oder Beenden der Wiedergabe der Animation. Geben Sie p ein, um die Animation zu stoppen, wenn das Headset vollständig hochgefahren ist, auch wenn die Animation noch nicht beendet ist. Geben Sie c ein, um die Wiedergabe der Animation mindestens einmal abzuschließen, auch wenn das Headset vollständig hochgefahren ist.
    • 1 Animation Wiederholfrequenz. Geben Sie die Anzahl der Animationswiederholungen ein. Geben Sie 0 ein, um die Animation kontinuierlich zu wiederholen, bis das Headset vollständig hochgefahren ist.
    • 0 Wartezeit vor der Wiederholung. Geben Sie mit der Anzahl der Einzelbilder an, wie lange Sie warten müssen, bevor die Animation wiederholt wird, wenn sie auf Wiederholung eingestellt ist.
    • part0 Name des Ordners, in dem sich die Bilder für die Animation befinden.
    Tipp: Fügen Sie eine weitere Zeile hinzu, wenn Sie mehr als eine Startanimation haben.
    2880 1600 24
    p 1 0 part0
    c 0 0 part1
  6. Packen Sie den part0 Ordner und die desc.txt in eine ZIP-Datei und nennen Sie sie bootanimation.zip.
  7. Legen Sie bootanimation.zip im files Ordner der Batch Konfiguration Vorlagendatei ab.
Übermitteln
Vielen Dank!